staab Architekten

Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main

2006 – 2013

Die Balance zwischen dem verständlichen Anspruch der Max-Planck-Gesellschaft nach Eigenständigkeit und der städtebaulichen Vorgabe, den Baukörper als Teil des neuen, von Hans Poelzigs IG-Farben-Haus geprägten Campus zu begreifen, war das bestimmende Entwurfsthema für das Institut für europäische Rechtsgeschichte. Die Entscheidung fiel auf ein Volumen mit klaren, an den städtebaulichen Vorgaben orientierten Kanten, das sich in den oberen Etagen in eine selbständige plastische Form aus drei Türmen aufgliedert. Ein Sockel verbindet die mehrgeschossigen Baukörper für die unterschiedlichen Institutsbereiche. In seiner hellen, um den Innenhof angeordneten Flurzone treffen die Forscher aus den Projekträumen, der Bibliothek und dem Gästetrakt aufeinander und können sich zwanglos austauschen.
Die Lage und Orientierung der Türme richtet sich nach den funktionalen und räumlichen Anforderungen der Bereiche. So riegelt das Freihandmagazin wie eine Lärmschutzwand den Blockinnenbereich von der vielbefahrenen Hansaallee ab, während die dazugehörigen Büroarbeitsplätze und die Wohnräume des Gästetrakts zum ruhigen Innenhof orientiert sind. Die Projektbüros der Forscher wurden nach Süden mit Blick auf den angrenzenden Park und das IG-Farben-Haus ausgerichtet.

Beschränkter Realisierungswettbewerb 1. Preis 2006
Mitarbeit Per Köngeter, Johannes Löbbert, Justus Ettemeyer

Bauherr Max-Planck-Gesellschaft

Planungsbeginn – Fertigstellung 2007 – 2013

Leistungsphasen 2 – 8

Gesamtbaukosten 19,87 Mio €

NF 4.250 m2

Mitarbeit Realisierung Hanns Ziegler, Dirk Wischnewski (Projektleitung), Marion Rehn, Per Köngeter, Jens Achtermann, Anke Hafner, Michael Zeeh, Dirk Brändlin, Alexander Böhme, Maria Josa Soler, Carina Kinzel | Bauleitung Dirk Richter, Tobias Steib, Ralf Grubert, Claus Thiemann, Axel Michaelis, Sabine Zoske, Marcus Ebener, Manuela Jochheim | BAL Berlin (Örtliche Bauleitung)

Landschaftsarchitekten Levin Monsigny, Berlin


© Thomas Ott Fotografie

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten



© Staab Architekten


© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Marcus Ebener


© Staab Architekten

© Marcus Ebener

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Marcus Ebener

© Thomas Ott

© Staab Architekten


© Marcus Ebener

© Staab Architekten

©Marcus Ebener

©W.Huthmacher

© Jens Achtermann

© Stefan Müller

© Marcus Ebener

© Marcus Ebener

© Marcus Ebener

© Marcus Ebener

© Werner Huthmacher

© Marcus Ebener

© Werner Huthmacher

© Staab Architekten

© Marcus Ebener

© Luftbild Bollmann-Bildkarten-Verlag Braunschweig

© Jens Achtermann

© Marcus Ebener

© Werner Huthmacher

© Werner Huthmacher

© Staab Architekten

© Werner Huthmacher

© Werner Huthmacher

© Werner Huthmacher

© Marcus Ebener

© Jens Achtermann

© Christian Richters

© Simon Kelly

© Marcus Ebener

© Werner Huthmacher

© Werner Huthmacher

© Stefan Meyer

© Mila Hacke

© Werner Huthmacher

© Ivan Nemec

© Werner Huthmacher

© Werner Huthmacher

© Franz Wimmer

© Georg Aerni

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten