staab Architekten

LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster

2005 – 2013

Der Neubau des Museums schließt an den Neorenaissance-Altbau am Domplatz an und ist in die öffentlichen Wege der Stadt eingebunden. Um die Grenzen zwischen Stadt und Museum fließend ineinander übergehen zu lassen, wurde eine Sequenz von vier öffentlichen Räumen entwickelt, welche in ihrem Charakter zwischen Vorplatz, Eingangshof, Patio und überdachtem Foyerraum variieren.
Entsprechend der städtebaulichen Zielsetzung sind die öffentlichen Funktionen wie Gastronomie, Buchladen, Bibliothek, Vortrags- und Veranstaltungsbereich und Westfälischer Kunstverein im Erdgeschoss organisiert. Im Inneren galt es, ein Erschließungssystem zu entwickeln, welches den historischen Altbau sinnfällig und niveaugleich in den chronologischen Rundgang einschließt und die separate Erschließung des Wechselausstellungsbereichs ermöglicht. Durch unterschiedliche Raumproportionen entstehen abwechslungsreiche Raumsequenzen, die durch definierte Ausblicke auf städtische und innenräumliche Situationen rhythmisiert werden.
Die Materialität der Außenfassaden reduziert sich auf den ortstypischen Sandstein und helle Beton- und Putzflächen. Die Innenräume bleiben zurückhaltend und beschränken sich auf wenige Materialien, um hier der Ausstellungsgestaltung und der Kunst den Vorrang zu lassen.

Auszeichnung vorbildlicher Bauten in Nordrhein-Westfalen 2015
Auszeichnung guter Bauten 2014 – BDA Münster-Münsterland

Beschränkter Realisierungswettbewerb 1. Preis 2005
Mitarbeit Patric Eckstein, Justus Ettemeyer, Johan Kramer, Johannes Löbbert, Petra Wäldle

Bauherr Landschaftsverband Westfalen-Lippe
Bau- und Liegenschaftsbetrieb

Planungsbeginn – Fertigstellung 2007 – 2013

Leistungsphasen 2 – 8

NF 11.500 m2

Mitarbeit Realisierung Birgit Decker (Projektleitung), Johannes Pape, Petra Wäldle, Tanja Klein, Birgit Hübner, Florian Nusser, Alexander Böhme | Bauleitung Dirk Richter (Oberbauleitung), Johan Jensen, Sabine Zoske, Manuela Jochheim, Daniel Pleikies, Fabian Weber | Pfeiffer Ellermann Preckel, Münster (Örtliche Bauleitung)

Landschaftsarchitekten Levin Monsigny, Berlin


© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten



© Staab Architekten


© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Marcus Ebener


© Staab Architekten

© Marcus Ebener

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Marcus Ebener

© Thomas Ott

© Staab Architekten


© Marcus Ebener

© Staab Architekten

©Marcus Ebener

©W.Huthmacher

© Jens Achtermann

© Stefan Müller

© Marcus Ebener

© Marcus Ebener

© Staab Architekten

© Marcus Ebener

© Werner Huthmacher

© Marcus Ebener

© Werner Huthmacher

© Staab Architekten

© Marcus Ebener

© Luftbild Bollmann-Bildkarten-Verlag Braunschweig

© Jens Achtermann

© Marcus Ebener

© Werner Huthmacher

© Werner Huthmacher

© Staab Architekten

© Werner Huthmacher

© Werner Huthmacher

© Werner Huthmacher

© Marcus Ebener

© Jens Achtermann

© Christian Richters

© Simon Kelly

© Marcus Ebener

© Werner Huthmacher

© Werner Huthmacher

© Stefan Meyer

© Mila Hacke

© Werner Huthmacher

© Ivan Nemec

© Werner Huthmacher

© Werner Huthmacher

© Franz Wimmer

© Georg Aerni

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten