staab Architekten

Fakultät für Design der Hochschule München

2012 – 2018

Das ehemalige Zeughaus aus dem Jahr 1866 wird für die zukünftige Nutzung durch die Fakultät für Design der Hochschule München umgebaut und erweitert. Mit wenigen Mitteln diesen eindrücklichen Ort zu stärken und eine funktionierende Hochschule zu organisieren, welche die räumliche Kraft der historischen Anlage und die Anforderungen einer zeitgemäßen Hochschule in einem symbiotischen Miteinander zu verbinden sucht, ist Ziel des Entwurfs.
Im Zuge der Anpassung an die neue Nutzung für die Fakultät Design soll das ursprüngliche Raumvolumen wieder erlebbar gemacht werden, das bestehende Gebäude wird auf seine ursprüngliche Raumkomposition, auf die historische Ordnung zurückgeführt, um die ursprüngliche Raumtypologie von 1866 wiederherzustellen und erlebbar zu machen.
Der Erweiterungsbau für Foyer und Ausstellung bildet gemeinsam mit dem neuen Erschließungssystem das ‚Herz’ der Hochschule aus, öffnet das Gebäude nach Süden in Richtung des geplanten Hochschulcampus und symbolisiert den Neuanfang nach Aussen. Der gläserne Ergänzungsbau entwickelt die strukturelle Logik des Altbaus weiter, um in der Achse des Haupteingangs sinnfällig die neue Mitte auszubilden.
Die Eingriffe folgen einem klaren Prinzip: Neue Gebäudeteile wie der Erweiterungsbau und das neue Erschließungssystem sind eindeutig als ,Neu’ ablesbar und werden strukturell vom Bestand getrennt ausgebildet.

Verhandlungsverfahren 1. Rang 2012
Mitarbeit Petra Wäldle, Veit Eckelt, Ivan Kaleov

Bauherr Staatliches Hochbauamt München 2

Planungsbeginn – Fertigstellung 2012 – 2018

Leistungsphasen 2 – 8

Gesamtbaukosten 47,9 Mio. €

NF 5.200 m2

Mitarbeit Realisierung Hanns Ziegler, Jan Holländer (Projektleitung), Rita Wirth, Hagen Groß, Roman Weingardt, Karin Hübner, Maria Josa Soler, Roberto Aruta, Michael Zeeh, Franziska Behrendt, Christoph Conrad, Dirk Richter, Tobias Steib, Manuela Jochheim, Axel Michaelis, Heike Neudecker, Matthias Pauly, Züleyha Timur, Sylvio Heuer, Doris Eckert

Ronald Bonss © MSU Museen erleben GmbH

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten


© Staab Architekten


© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Marcus Ebener


© Staab Architekten

© Marcus Ebener

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Marcus Ebener

© Thomas Ott

© Staab Architekten


© Marcus Ebener

© Staab Architekten

©Marcus Ebener

©W.Huthmacher

© Jens Achtermann

© Stefan Müller

© Marcus Ebener

© Marcus Ebener

© Marcus Ebener

© Marcus Ebener

© Werner Huthmacher

© Marcus Ebener

© Werner Huthmacher

© Staab Architekten

© Marcus Ebener

© Luftbild Bollmann-Bildkarten-Verlag Braunschweig

© Jens Achtermann

© Marcus Ebener

© Werner Huthmacher

© Werner Huthmacher

© Staab Architekten

© Werner Huthmacher

© Werner Huthmacher

© Werner Huthmacher

© Marcus Ebener

© Jens Achtermann

© Christian Richters

© Simon Kelly

© Marcus Ebener

© Werner Huthmacher

© Werner Huthmacher

© Stefan Meyer

© Mila Hacke

© Werner Huthmacher

© Ivan Nemec

© Werner Huthmacher

© Werner Huthmacher

© Franz Wimmer

© Georg Aerni

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten

© Staab Architekten